Zutaten

(für 4 Portionen)


Für die Knödel:

700 g Pell - Kartoffeln  
150 g Mehl
2 Eier
100 g Rohschinken oder  
Bündnerfleisch oder Bündnerfleisch Julienne
Salzwasser

Für die Pilzsauce:
200 g frische gemischte Pilze
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
20 g Butter
1 dl Weisswein
1 Würfel klare Sauce
1 dl Rahm
Pfeffer, Paprika, Basilikum

Zubereitung

(ca. 1 Stunde Vorbereitungszeit, ca. 1 Stunde Zubereitungszeit)
  • Die Kartoffeln schälen und durchs Passevite treiben. Das Mehl dazusieben und beides miteinander vermischen. Die Eier verquirlen und ebenfalls unter die Masse mischen. Die Rohschinken- oder Bündnerfleischtranchen in Streifen schneiden (oder Bündnerfleisch Julienne verwenden), der Kartoffelmasse beigeben und alles von Hand gut verarbeiten. 8 Kugeln formen und beiseite stellen.
  • Die Pilze putzen, die grossen halbieren oder vierteln, die kleinen ganz belassen.
  • Die Zwiebeln fein hacken und die Knoblauchzehe pressen.
  • Alle diese Zutaten in der erhitzten Butter durchdünsten bis die Pilze etwas zusammenfallen. Nun den Weisswein zugiessen und den Saucenwürfel darin auflösen. Köcheln bis die Pilze gar sind, den Rahm beifügen und die Sauce nach Belieben abschmecken.
  • Salzwasser erhitzen und die Knödel 30 Minuten knapp unter dem Siedepunkt ziehen lassen.

Die Pilzsauce anrichten und die Kartoffelknödel darauf verteilen.
Liebhaber von geröstetem Brot, rösten Paniermehl in Butter und überziehen damit die Kartoffelknödel.

Eine Marke der Fleischtrocknerei Churwalden AG

surselvaminipicmani
Slideshow
  • Default
    • /assets/backgroundimages/Stalltuer.jpg
      1440
      960
      Der Steinbock ist unser kantonales Wappentier
    • /assets/backgroundimages/Wolken.jpg
      1440
      960
      Wetterstimmung in Graubünden
    • /assets/backgroundimages/Huette.jpg
      1440
      960
      Traditionelles Maiensäss
    • /assets/backgroundimages/Cresta.jpg
      1440
      960
      Crestasee oberhalb der Bündnerfleischherstellung in Trin
    • /assets/backgroundimages/Tal1.jpg
      1440
      960
      Val Lumnezia, das grösste Seitental der Region Surselva
    • /assets/backgroundimages/Tal2.jpg
      1440
      960
      Val Lumnezia bedeutet „Tal des Lichts“
    • /assets/backgroundimages/buendner-1korr.jpeg
      1440
      1081
      Geniessen Sie feines Bündnerfleisch mit uns
    • /assets/backgroundimages/Salami.jpg
      1440
      1081
      Apéroplatte mit unseren Bündner Rohwurstspezialitäten Salsiz, Grisoni und Salami
    • /assets/backgroundimages/SpeckSchinken.jpg
      1440
      1081
      Die Schweinefleischspezialitäten stellen wir aus ausgesuchten Stücken von Schweizer Edelschweinen her
    • /assets/backgroundimages/Grischuna-Winter-4.jpg
      1181
      787
      Winterlandschaft in Graubünden
    • /assets/backgroundimages/Grischuna-Winter-1.jpg
      1181
      787
      Die verschneiten Hänge laden zu Skitouren ein
Inhalt ausblenden
Inhalt einblenden